Riva Ariston Electric Boat

Testfahrt Riva Ariston Electric

Letzte Woche fanden weitere Testfahrten mit unserer Riva Ariston Electric bei genialem Herbstwetter am Obertrumer See statt. Wir hatten nicht nur mit dem Wetter Glück, auch das Boot läuft nun ausgezeichnet. Die Ariston liegt sehr schön im Wasser und geht nahtlos von langsamer Verdrängerfahrt auf Gleitfahrt über. Das Boot lässt sich mit der komfortablen Lenkung auch bei höherer Geschwindigkeit angenehm leicht steuern. Die elektronische Umsetzung der Steuersignale von Gangschaltung und Gashebel ist äußerst gut gelungen. Die Druckpunkte passen perfekt und das Boot lässt sich sehr präzise navigieren. Auch der hydrogelagerte Antrieb mit Gelenkswelle verrichtet angenehm ruhig seinen Dienst.

Bei spiegelglattem See und epischen Bedingungen wurde auch erstmals die 60 km/h-Marke geknackt. Die Akkus erwiesen sich als sehr robust bezüglich Temperatur und Hochstrom. Das Batteriemanagement-System erlaubt Ströme bis zu 250 A bei 700V – das sind ca. 175 kW. Der große 100 kWh-Lithium-Akku bietet eine gute Reichweite und ist auf dem 5 km langen Obertrumer See kaum gefordert. Auch das Laden mit dem wassergekühlten Ladegerät funktionierte die ganze Woche einwandfrei. Die zwei flüsterleisen Wasserpumpen erwiesen sich als zuverlässig.

Da am See kaum Verkehr war, nutzten wir das schöne Wetter auch um Filmaufnahmen fürs Marketing zu machen. Mit GoPro und SLR-Camera ausgestattet, versuchten wir gute Szenen vom Boot einzufangen, um die Dynamik und Eleganz dieses genialen Oldtimers unseren Kunden und Interessenten präsentieren zu können. Am Sonntag wurden Luftaufnahmen gemacht um das Boot auch aus der Vogelperspektive zu zeigen. Das Material muss erst sortiert und geschnitten werden. In Kürze werden wir das Video auf unserer Website präsentieren – stay tuned!

An den Nachmittagen standen Ausflüge mit Familie und Freunden an, um mehr Erfahrung im Umgang mit dem Boot zu sammeln. Das Cockpit der Ariston ist sehr großzügig und robust gebaut. Man hat nicht das Gefühl hier ständig aufpassen zu müssen, um nichts zu zerkratzen und dreckig zu machen. Der Erfinder Carlo Riva hat das Boot sorgfältig geplant und auch stetig optimiert. Die Ariston ist das am längsten gebaute Boot von Riva und auch das Lieblingsmodell seines Erbauers. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Design in jeder Hinsicht sehr gelungen ist. Auch der klappbare Fahrersitz hat sich sehr bewährt. So kann man eine gemütliche, halb stehend, halb lehnende Position einnehmen. Dadurch ist die Übersicht viel besser und man blickt gut über die Windschutzscheibe.

Abschließend kann ich sagen, dass die Umrüstung und Restauration der Ariston Electric sehr gut gelungen ist. Mit jeder Testfahrt konnten Optimierungen vorgenommen werden, um das Setup Schritt für Schritt zu verbessern. Die hochwertigen Antriebskomponenten und die vielen technischen Einzelanfertigungen haben sich schlussendlich bezahlt gemacht. Nach mehreren Testfahrten und mittlerweile ca. 30 Stunden am Wasser ist die Performance dieses Oldtimer-Elektrobootes schon außerordentlich gut.

Die Ariston ist definitiv ein Boot zum Verlieben – robust, komfortabel, schön, schnell und unglaublich stilvoll. Nicht umsonst waren auch Sean Connery, Brigitte Bardot, Gunther Sachs und viele andere große Fans und Besitzer dieser Holzboot-Schönheiten.

Die A208 Electric ist ein einzigartiges Meisterstück der Technik.

Videos und Bilder vom Boot:
Riva Ariston Electric

Hier noch ein paar interessante Links:
170 Jahre Riva: Bootslegenden aus Tropenholz
Carlo Riva – der Mythos
Riva at Woodyboater

Riva Arsiton Elektroboot

Tesla ModelX mit Mahagoni Boot – ein tolles Gespann

Wir hatten die einmalige Gelegenheit bei der Wave Trophy 2017 mit einem neuen Tesla ModelX 90D teilzunehmen. Unser Kollege Christian von Turn-E hat diese Kooperation mit Tesla in Zürich eingefädelt. Wir stellten unser Vorführboot Berlin 5.0 mit neuem Vintage Anhänger zur Verfügung um die Trailer-Tauglichkeit des ModelX zu demonstrieren. Wesi und ich waren für das gesamte Wochenende die Fahrer dieses einzigartigen Gespannes. Mit dem 500kg Mahagoni Boot hatte der Tesla überhaupt keine Mühe – im Gegenteil – wir schossen quasi in „Gleitfahrt“ die Pässe über Davos bis nach Sankt Moritz hinauf. Bei den Etappenzielen waren sowohl das Oldtimer Elektroboot alsauch der Tesla mit den futuristischen Flügeltüren (Falcon Wings) eine Attraktion. Danke nochmals an Christian und Tesla für das geniale Wochenende!

1958er Riva Ariston – die Restauration einer Ikone

Die Ariston war stets das Lieblingsboot von Carlo Riva, dem Gründer der Werft in Sarnico am Lago d´Iseo in Italien. Die Eleganz, Agilität und Kraft beeindruckte auch Stars wie Sean Connery, Brigitte Bardót und Gunther Sachs, die selbst Besitzer dieses Traums aus Mahagoni waren. Ein spektakuläres Boot, dessen Form eine Weiterentwicklung des legendären Chris-Craft Barrel Back von 1939 ist. Carlo Riva war begeisterter Fan der amerikanischen Boote und perfektionierte deren Design auf italienische Art. Ein genialer Bootsbauer, der seiner Zeit voraus war.

Die Riva Ariston 208, welche wir im letzten Sommer in Saló nach langer Suche erworben haben, wurde im Winter komplett restauriert und ist nun bereit für den Einbau des neuen Stromtriebwerks bei unserem Partner TURN-E in München. Ein hochmodernes Aggregat mit Akkus der letzten Generation wird das sportliche Runabout befeuern. Chrom, Sitze, Armaturen und Cockpit-Interieur werden ebenfalls restauriert. Die Ariston erhielt ein neues Mahagoni Deck und einen neuen Boden. Die Seiten des Rumpfes (Hull) wurden in originaler Bauweise von Riva Frackmann in Aichach bei München renoviert. Die Maserung des Mahagonis ähnelt einer Flip-Flop Lackierung, die je nach Sonneneinstrahlung die Farbe wechselt – super genial! Unser Bootsbauer Beni Hoefle am Ammersee hat die Riva bereits 15 mal mit Klarlack grundiert. Nach dem Einbau der Antriebskomponenten erfolgt die Schlusslackierung mit anschließendem Polieren. Wir sind gespannt!

 

1948er Chris-Craft an Wallersee geliefert

Unser Chris-Craft Elektroboot wurde anfang Juni verkauft und dem neuen Eigner an den Wallersee geliefert. Gemeinsam mit Hermann Steiner von Steiner Nautic in Mattsee wurde der Verkauf und die Zertifizierung abgewickelt.

 

Auf der Suche nach der Legende …

Wir haben in Italien am lago d´Iseo und Lago di Garda einige Werften besucht, um etwas mehr über die Legende „Riva“ zu erfahren.  Ariston, Tritone, Florida, Aquarama, Olympic, Junior und wie Sie alle heißen, sieht man dort noch an jeder zweiten Ecke. Allerdings eher selten zu Verkaufen und wenn dann zu sehr hohen Preisen. Die Zustände der Boote reichen von top restauriert bis komplett durchlöchert. Hergerichtet werden sie alle. Das Geschäft mit den Rivas boomt und die Preise steigen ständig. So  gesehen sind diese Boote eine tolle Wertanlage.

Testfahrt im Frühjahr 2015

testfahrt_april

 

Artikel im Wirschaftsblatt

In der Ausgabe vom 8. Oktober erschien ein Artikel im Wirtschaftsblatt mit dem Titel „Eine Elektrokur für alte Motorboote“.

Artikel Oldschool Classics - Oldtimer Motorboote

Hier ein Link zu der Zeitung:  www.wirtschaftsblatt.at

Klassikwelt Bodensee – 23. bis 25. Mai 2014

360_preview2

Im Mai 2014 stellten wir unser Elektroboot Chris-Craft U18 den Messebesuchern in Friedrichshafen vor. Wir sind mit der ganzen Mannschaft angereist. Das Boot ist rechtzeitig für die Messe fertig geworden. Auch der neue Trailer von Harbeck wurde nach unseren Vorgaben geliefert und sieht spitzenmäßig aus. Unsere beiden entzückenden PinUp-Models waren ein besonderer Augenschmaus und ließen uns aus der Masse hervorstechen.

Obwohl die Klassikwelt eine reine Publikumsmesse ist, war das Interesse an unserem Boot sehr groß und es gab viele interessante Gespräche. Einige der Besucher wunderten sich, warum wir in der E-Mobility Halle stehen, bis sie nach zweimaligem Hinsehen die Akkublöcke und den Elektromotor entdeckten. Wir waren das einzige Elektroboot in der Halle. Die Anzahl an ausgestellten Booten war insgesamt sehr bescheiden. Neben einigen Rivas und einem alten Dampfschiff waren wir eines der wenigen augestellten Boote. Jedenfalls ist die Klassikwelt Bodensee eine tolle Veranstaltung, ich kann Sie jedem Fan von alten Fahrzeugen nur ans Herzen legen.

Die Klassikwelt Bodensee findet auch 2015 wieder statt:
www.klassikwelt-bodensee.de

Elektroantrieb mit Power – A new heart for the Chris Craft U18

Der neue Elektroantrieb ist gleich schwer und kraftvoll wie der originale 4L 6-Zylinder. Dadurch fährt sich das Boot fast wie original – nur besser! Starke Beschleunigung, geringe Lautstärke, keine lästigen Abgase …

Umbau auf Elektromotor

Der Antrieb wurde einbaufertig von der Firma TURN-E aus München geliefert. Das Unternehmen aus Bayern hat langjährige Erfahrung mit der Umrüstung von Smarts und anderen Elektroautos. Diese E-Motoren wurden also schon viele tausend Kilometer im Alltag erprobt. Alle Komponenten sind sorgfältig ausgewählt und optimal aufeinander abgestimmt. Die E-Box mit Controller, DC/DC-Wandler und sämtlichen Anschlüssen wurde in Deutschland gefertigt!

Als Energiespeicher setzen wir auf Lithium-Eisen-Akkus (LiFe), diese sind alltagstauglich, robust und leistungsstark. Ausserdem sind LiFe-Akkus im Gegensatz zu Lithium-Polymer (LiPo) deutlich sicherer. Jede einzelne Zelle wird zusätzlich per Batteriemanagmentsystem (BMS) überwacht.

Link zu turn-e: www.turn-e.de

von-Dahoam das Magazin: Bericht über Oldschool Classics

„Alte US-Boote elektrifizieren den Mattsee“ – unter diesem Titel wurde vor Kurzem ein Bericht im Online-Magazin von-Dahoam veröffentlicht. Chefredakteur Stefan Köstlinger kam persönlich vorbei um sich die Boote anzusehen.

Der Link zum Artikel: www.von-dahoam.at/alte-us-boote-elektrifizieren-den-mattsee angesehen

adi01